Weihbull's Bishop


Jeder der uns kennt weiß, dass wir sehr gewissenhaft bei der Welpeneltern-Wahl vorgehen. Erst wenn wir ganz sicher sind und das "Bauchgefühl" sowie die Chemie mit den neuen Besitzer stimmt, kann der Welpe ausziehen.

Dennoch können unvorhersehbare Umstände eintreten, gegen die weder Züchter noch Welpeneltern machtlos sind.


Heute trifft es unseren Bishop.

 

 

RUFNAME: FLOYD

 

 

Geboren: 15.11.2016

Geschlecht: Rüde

Kastriert: Suprelorin-Chip (Januar 2019)

Rasse: Presa Canario

Höhe: ca. 66 cm

Gewicht: 50 kg

 

 

 



 

Leider müssen sich Floyd´s Besitzer aus privaten Gründen von ihm trennen und suchen nun ein geeignetes zu Hause für ihn.

 

Floyd ist ein zweijähriger, reinrassiger Presa Canario. Er stammt aus einer anerkannten VDH-Zucht aus Deutschland und wird somit mit allen dazu gehörigen Papieren vermittelt.

 

Floyd besuchte regelmäßig eine Hundeschule. Grundkommandos sind ihm alle gängig, schwer fällt es ihm jedoch sich zurück zu nehmen und geduldig zu bleiben. D.h., dass Floyd sich in ungewohnten Situationen unsicher zeigt. Wenn er durch seinen Besitzer Sicherheit bekommt und dieser sensibel mit ihm umgeht, gelingt es ihm sich zu entspannen. Das bedeutet, dass Floyd´s neue Besitzer Hundeerfahrung haben sollten.

 

Floyd ist bedingt verträglich mit anderen Hunden und sucht sich seine Spielpartner aus. Er geht jedoch mittlerweile an andere Hunde vorbei, ohne sich „laut“ zu machen. Außerdem lebte er die letzten zwei Jahre mit einem weiteren Rüden zusammen und zeigte sich ihm gegenüber immer freundlich.

 

Gegenüber Fremden ist er sehr misstrauisch und besitzt einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Autofahrten sind für ihn kein Problem, auch das alleine bleiben ist er gewohnt. Kinder sollten im neuen Zuhause nicht vorhanden sein, da er laute Geräusche und Trubel nur bedingt erträgt. Floyd ist ein verspielter junger Hund, der seinen Besitzern durch seine sympathische, fröhliche Art immer viel Spaß bereitet hat. Er hat ein sehr sensibles und liebevolles Wesen. Die täglichen Streicheleinheiten sind für ihn mindestens genauso wichtig, wie die täglichen Spaziergänge.

 

Vor einem Jahr wurde bei Floyd eine Futtermittelunverträglichkeit festgestellt. Er benötigt daher ein bestimmtes Futter (90 €/mtl.). Vor ca. 2 Monaten wurde eine Auto-Immun-Krankheit diagnostiziert (Einreißen der Krallen). Floyd erhält nun täglich eine minimale Dosierung Cortison, da dies das Einreißen der Krallen verhindert (ca. 25€/mtl.).

 

Er ist ein sehr neugieriger, treuer und loyaler Wegbegleiter und wird nur schweren Herzens abgegeben. Wir wünschen uns für Floyd hundeerfahrene Besitzer, welche ihm Zeit, Geduld, Sicherheit, Sensibilität und Liebe schenken.

 

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne telefonisch melden unter: 0170 23 76 577